Herbstwanderung 2016

Im Spätherbst, als der Nebel bereits jeden Morgen einen dicken Teppich übers Land legte, machten wir uns auf, 3 Tage durch den Jura zu wandern. Wir schliefen einmal in einem Lagerhaus und einmal im Stroh. Das Aufstehen und loswandern bei diesen schon recht kühlen Temperaturen kostete Überwindung, aber die Mühe lohnte sich. Bei wunderbarem Sonnenschein genossen wir die Tage im Freien.

Bilder. Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.