Lebensraum

Lebenraum-Hauptbild

„Läbesruum für Chinder“ heisst das Grundangebot von amitola bei der stationären Betreuung von Kinder und Jugendlichen im familiären Rahmen. Im Vergleich zu vielen Heimsituationen können bei amitola die Kinder und Jugendlichen dank der stabilen Beziehungsstruktur eine Familienerfahrung machen, die für ihre spätere Beziehungsfähigkeit und als Orientierungshilfe im Erwachsenenalter eine wichtige Voraussetzung sind.

Der Alltag wird als Lern- und Erfahrungsfeld genutzt. amitola arbeitet an der Selbstwahrnehmung, dem Selbstwertgefühl, an einer ausgewogenen Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Ein konstanter Rhythmus im Tages- Wochen und Jahresverlauf sowie klare Regeln und Grenzen geben den Kindern zusätzlichen Halt. Auch die Rituale durchs ganze Jahr wirken harmonisierend auf die Kinder.

Die sozialpädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Leitung von Christa Misteli stellen bei allen Handlungen das Wohl des Kindes in den Vordergrund . Die Erkenntnis, den Menschen als ganzheitliches Wesen, als einzigartiges und wertvolles Individuum zu achten, ist oberste Maxime. Der Umgang ist entsprechend respektvoll, und das Team ist Vorbild für die Kinder und Jugendlichen.