WohnhausWebNeues Wohnhaus für zusätzliche Betreuungsplätze

amitola kann zurzeit knapp zwölf Kinder und Jugendliche aufnehmen. Doch der Bedarf an Plätzen ist wesentlich höher. Deshalb soll ein neues Gebäude als Ergänzung zum bestehenden Wohnhaus realisiert werden.

Die Anzahl Plätze von derzeit 12 wird im alten Gebäude auf 10 reduziert. Jedoch werden dort nur die älteren Kinder ab 9 Jahren leben. Der Neubau wird ausschliesslich den Babys und Kindern bis 8 Jahren zugewiesen. Dank der Erweiterung wird amitola neu 25 Betreuungsplätze für Kinder und Jugendliche anbieten können.

Als Non-Profit-Organisation stehen uns zu wenig eigene Mittel für den Neubau zur Verfügung. Damit das Projekt realisiert werden kann, sollen die benötigten Mittel durch eine Spendenkampagne beschafft werden. Im Fokus stehen Geldgeber aus dem institutionellen Bereich, aber auch Private mit einem grossen Herz. Die öffentliche Hand finanziert lediglich die Betriebskosten.

Tragen Sie dazu bei, dass Kinder und Jugendliche, welche nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, unter dem Regenbogen von amitola eine Chance und eine Perspektive für Ihr Leben erhalten.

6 Argumente für mehr Platz. Hier
Bericht Oltener Tagblatt. Hier